Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

BTA/Labormanager (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Im Rahmen von Forschungsprojekten zur Rekonstruktion der adaptiven Geschichte der Populationen von Arabidopsis thaliana steht in der Arbeitsgruppe von Dr. Angela Hancock eine Position als Labormanager / BTA (m/w/d) zur Verfügung.
Die Forschung im Labor zielt darauf ab, die genetischen Grundlagen und die Evolutionsgeschichte komplexer Merkmale zu verstehen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der adaptiven Evolution liegt.
Der Labormanager / BTA (m/w/d) ist verantwortlich für
- die Bestellung, Verwaltung und Wartung biologischer Ressourcen (Samenbestände) - die Extraktion von DNA,
- die Vorbereitung von Proben für die Genomsequenzierung,
- die PCR (Genotypisierung und Klonierung),
- die Unterstützung bei der Produktion rekombinanter Populationen und
- die Unterstützung großer Phänotypisierungsprojekte und Funktionsanalysen mit CRISPR / Cas9.

    Ihr Profil

    Ein Master-Abschluss in Biologie, ein Bachelor-Abschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als technische(r) Assistentin/Assistent (BTA, BioTA) werden ebenfalls berücksichtigt.
    Der ideale Kandidat verfügt über molekularbiologische Erfahrung und Erfahrung in der Arbeit mit Pflanzen, ist gut organisiert und detailorientiert.
    Die Arbeitssprache des Labors ist Englisch, so dass sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt werden.

      Wir bieten

      Die Stelle ist zunächst auf 9 Monate befristet mit der Möglichkeit einer Verlängerung.
      Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

      Ihre Bewerbung

        Die Bewerbung sollte ein Anschreiben enthalten, in dem erläutert wird, warum Sie für die Position gut geeignet sind, einen Lebenslauf und die Kontaktdaten von mindestens zwei akademischen Schiedsrichtern. Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Oktober 2020 ausschließlich online über unser Bewerberportal.
        Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der führenden Forschungsorganisationen in Europa. Wir bieten anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in Forschungslaboren, Werkstätten, Bibliotheken sowie der Verwaltung.
        Das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung betreibt Grundlagenforschung an Pflanzen mit großer Methodenvielfalt, insbesondere Molekulargenetik, Genomik, bildgebende Verfahren, Computational Biology und Biochemie.

        Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

        Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
        Der Elternverein Little Pumpkins bietet für Kinder unter 3 Jahren Betreuung am MPIPZ an.

        Wenn Sie Lust auf die Arbeit in einem engagierten Team haben, überzeugen Sie uns jetzt mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Nennung eines möglichen Eintrittsdatums.

        Haben wir Ihr Interesse geweckt?

        Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung